Fragen & Antworten

Im Gegensatz zu Versicherungsangestellten oder Versicherungsagenten, die entsprechend den gesetzlichen Regelungen die Interessen der Versicherungsunternehmen vertreten und in Abhängigkeit zu einem oder mehreren Versicherungsunternehmen agieren, ist der Versicherungsmakler gemäß dem Maklergesetz dazu verpflichtet, die Interessen der Kunden zu vertreten und dabei die bestmöglichen Versicherungsprodukte aus dem österreichischen Markt unabhängig herauszusuchen. Der Versicherungsmakler steht dem Kunden wie ein Anwalt in Versicherungsfragen zur Seite, hat den persönlichen Risikobedarf des Kunden vollständig zu analysieren und für die Risiken, zu deren Absicherung der Kunde sich entscheidet, den bestmöglichen Versicherungsschutz zu vermitteln. Im Unterschied zu Versicherungsangestellten und Versicherungsagenten trifft den Versicherungsmakler auch eine umfassende Haftung für seine Beratung dem Kunden gegenüber.

Unsere Experten errechnen mit unseren Kunden gemeinsam die gesetzlichen Ansprüche aus der Sozialversicherung für den Fall einer Unfallinvalidität, Berufsunfähigkeit, Alterspension oder für den Fall einer Hinterbliebenenrente. Wir zeigen Ihnen damit, wie hoch Ihre Sozialversicherungslücken - also die jeweiligen Differenzen zu Ihrem derzeitigen Einkommen - wirklich sind, sowie Möglichkeiten, wie Sie diese optimal und lückenlos durch private Vorsorgemaßnahmen abdecken können. Das gemeinsame Ziel ist ein Versicherungsschutz in den Bereichen Unfallinvalidität, Berufsunfähigkeit, Ableben und Altersvorsorge, der Ihren persönlichen Bedarf exakt abdeckt.

Unsere Finanzanalyse ist mit keinen Kosten verbunden. Führt das darauf folgende Beratungsgespräch zu einem Vermittlungsauftrag durch den Kunden, werden unsere Leistungen durch die daran beteiligten Gesellschaften vergütet. Sämtliche Beratungs- und Servicedienstleistungen sind somit für unsere Kunden mit keinen weiteren Kosten verbunden.

Das Erstgespräch umfasst die Finanzanalyse, im darauf folgenden Beratungsgespräch wird jedem Kunden sein persönliches Finanz- und Versicherungskonzept präsentiert sowie die Frage geklärt, ob es zu einem Vermittlungsauftrag für die FINOVA durch den Kunden kommt. Jedem Kunden bieten wir daran anschließend einen einheitlichen Serviceablauf, der mindestens ein persönliches Beratungsgespräch pro Jahr zur Klärung aller Fragen sowie zur Anpassung des Finanz- und Versicherungskonzepts an die jeweils aktuellen Bedürfnisse des Kunden sowie an die aktuellen Gegebenheiten des Marktes vorsieht. Für alles Andere stehen unsere Kundenbetreuer gerne jederzeit zur Verfügung.

Unsere Kundenberater verfügen über die Ausbildung und Gewerbeberechtigung als Versicherungsmakler, zum Teil auch als Vermögensberater. Beide Gewerbeberechtigungen können nur aufgrund einer umfassenden fachlichen Ausbildung und einer Befähigungsprüfung durch die Wirtschaftskammer erworben werden.

Eine Versicherungsmaklervollmacht befugt den Versicherungsmakler dazu, für den Kunden in Versicherungsangelegenheiten als sein rechtlicher Vertreter tätig zu werden. Sie dient so einer möglichst effizienten Betreuung des Kunden, da nicht für jede Auskunft oder vertragliche Änderung ein persönlicher Termin erforderlich ist. Über im Namen des Kunden durchgeführte Vertretungshandlungen hat der Versicherungsmakler dem Kunden sofort zu berichten. Eine derartige Vollmacht kann auch jederzeit widerrufen werden.

Die Versicherungsmaklervollmacht ist mit der Vollmacht eines Rechtsanwalts oder Steuerberaters vergleichbar.